Das 3. Bamberg-Open wird verlegt!

Aufgrund der andauernden Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen muss unser 3. Bamberg-Open verlegt werden. Das Turnier wird nun vom 28.07. bis 01.08.2021 stattfinden. Die Ausschreibung und alle anderen Eckdaten bleiben bestehen. Die Spielstätte ist zu diesem Zeitraum auch verfügbar. zur

SC Höchstadt – 118. Ausgabe der Vereinszeitung

Seit 1995 erscheint beim rührigen SC Höchstadt eine Vereinszeitung. Ca 4 mal im Jahr erstellt ein vielköpfiges Team um Sebastian Dietze diese Vereinszeitschrift. Man muss sich das mal vorstellen, fast 26 Jahre passiert das nun schon. Es gibt sicherlich viele

Kader-Challenge: Sieger Donchenko und Schneider

In Magdeburg ist am Sonntag die DSB-Kader-Challenge mit einer “Remisrunde” zu Ende gegangen. An der Tabellenspitze standen anschließend mit Alexander Donchenko, Dmitrij Kollars, Matthias Blübaum und Daniel Fridman gleich vier Spieler, die jeweils 5,5 Punkte aus den 9 Runden herausgeholt

DSOL: „90 Prozent spielen fair“

Im Lauf des Gesprächs zeigt Joop van der Hoorn eine Reihe von Statistiken, darunter diese: ein Vergleich von Weltklassespielern mit DSOL-Spielern. Mit jeweils hunderten Schnellpartien zwischen Spitzengroßmeistern und solchen zwischen Clubspielern in der Deutschen Schach-Online-Liga hat van der Hoorn seine

Die Mauer bröckelt

Und so trennen sich die Wege. Mit zwei Punkten aus den beiden Partien am Doppelspieltag der Herren hat sich Rasmus Svane an die Spitze der Kader-Challenge gesetzt. Leidtragender war sein Bruder Frederik, der sich nach der Null im Familienduell eine

Bernd Hümmer nach schwerer Krankheit gestorben

Viel zu früh nach schwerer Krankheit ist heute unser Freund und  langjähriger Spitzenspieler Bernd Hümmer kurz vor Vollendung seines 59. Lebensjahres gestorben. Bernd hat sich auch viele Jahre in der Vorstandsarbeit  beteiligt und viel für den Verein getan. Wir werden ihn

Blübaum ein Ei ins Nest gelegt

Schlechte Nachricht für FM Frederik Svane: Selbst wenn der U16-Weltmeister bei der Kaderchallenge die 2600er gleich reihenweise auseinanderschraubt, er wird keine Norm erzielen, weder eine IM- noch eine GM-Norm. Dafür bedarf es internationaler Gegner. Zwar darf jeder Verband bei der

SF Deizisau gewinnt den Europacup der Vereine

Die Schachfreunde Deizisau gewinnen den ersten Online-Europapokal und setzen sich gegen die stärksten Mannschaften Europas durch. Die ausschließlich aus deutschen Spielern bestehende Deizisauer Mannschaft konnte bei ihrem Triumph eine ganze Reihe absolut namhafter, bestens besetzter Vereine wie Clichy (Frankreich), “Bronzener

Keymer bei Chellengers Chess Tour dabei

Am 8. April beginnt die Julius Baer Challengers Chess Tour, in der zwei Teams junger Talente gegeneinander antreten, angeführt von Judit Polgar und Wladimir Kramnik! Das erste Event ist die Polgar Challenge, ein Rapid-Turnier im Round-Robin-Format mit 20 Spielern, das vom

DSB-Kader-Challenge hat begonnen

Heute beginnen die Turniere der DSB-Kader-Challenge: 10 Männer und 8 Frauen treten in Magdeburg an und spielen klassisches Schach am Brett. Elisabeth Pähtz geht bei den Frauen als Favoritin ins Feld, aber es wird schwer: Fiona Sieber, die letztes Jahr

Die heimlichen Champions

In anderen Sportarten wäre es ein kaum vorstellbares Kuriosum, dass sich eine Profimannschaft fünf Tage lang mit der Weltelite misst – und das fünf Tage lang niemandem mitteilt. Im deutschen Schach ist ein Auftritt wie der der Schachfreunde Deizisau im

SF Deizisau gewinnt den Europacup der Vereine

Alle Achtung! Schachbundesligist SF Deizisau gewinnt den Europacup der Vereine. Glückwunsch an die Schachfreunde Blübaum, Donchenko, Meier, Heimann, Keymer, Kollars und Noppes!Auch sehr stark: Der Hamburger SK auf Rang sechs. Bravo! Mehr lesen… Quelle – Schachbundesliga.de

Bayern verlieren knapp gegen Sachsen im U18-Vergleichskampf

Nachbericht von Jana Schneider und Lars Goldbeck, Collage von Johannes Pfadenhauer Am 19. und 20.03. spielten sechs Spieler und Spielerinnen aus Bayern und Sachsen einen Bundesländer-Vergleichskampf im Schnellschach (Zeitmodus 25+10) gegeneinander. Denkbar knapp verlor die bayerische Auswahl mit einem Endstand

Schluss mit Stock

Die „metaphorisch nacherzählte Schachpartie“ hat Ulrich Stock in der ZEIT zur Kunstform erhoben. Wer noch nie so eine Partie gesehen hat, der mache sich auf das längste Zitat in der Geschichte dieser Seite gefasst: „Amateure würden gleich Schach geben, unmittelbaren Zwang anzuwenden