Logo
Freitag, 15. November 2019
BVO » Erster Spieltag – erste Trends
BVO

21.10.2019 - 18:26 von Klaus Steffan


Noch sind nur erste Trends, die sich am Saisonauftakt in den oberfränkischen Ligen ablesen lassen. Für Hochrechnungen ist es zu früh. Doch klar ist, dass sich die eine oder andere ambitionierte Mannschaft den Start etwas anders vorgestellt hat.

Zum Beispiel der SC Höchstadt: Der Absteiger aus der Regionalliga unterlag knapp und überraschend dem SSV Burgkunstadt, seines Zeichens Aufsteiger in die Bezirksoberliga. Der zweite Aufsteiger aus dem Westen, die SG Hollfeld/Memmelsdorf, trotzte gleich dem SC Waldsassen ein Unentschieden ab. Auch der Ost-Meister Rehau startete mit einem Sieg. Große Ziele dürfte der PTSV-SK Hof nach dem knapp verpassten Aufstieg in der Vorsaison und angesichts prominenter Rückkehrer haben. Doch in Runde eins reichte es nur zu einem 4:4 gegen die stets gefährlichen Nordhalbener. Standesgemäß hingegen der Sieg des Absteigers Seubelsdorf, der erster Tabellenführer im Oberhaus ist.

Nomineller Favorit der Bezirksliga Ost ist die Reserve des TSV Bindlach-Aktionär – aber nur, wenn die “Bären” viele starke Spieler ans Brett bringen. Das war in Runde eins nur bedingt der Fall – Oberkotzau nützte die Chance und siegte. Für die Fast-Aufsteiger Marktleuthen 2 und Thiersheim zählt nur die Meisterschaft – sie legten am ersten Spieltag schon mal vor. Besonders beeindruckten die Marktleuthener gegen Absteiger Helmbrechts. Und Kulmbach meldet auch erneut Ansprüche auf die vorderen Plätze an.

In der Bezirksliga West drängt Sonneberg wieder nach oben. Aber auch Michelau kam im Spitzenspiel bei Strullendorf gut aus den Startlöchern. Aufsteiger Hallstadt setzte ein erstes Ausrufezeichen mit dem Sieg gegen die etablierten Coburger. Und Weidhausen 2 holte immerhin ein Remis gegen die favorisierten Tettauer.

Drei Wochen bleibt Zeit für Analysen und Vorbereitung – am 10. November geht es weiter.


Quelle: Text von Jan Fischer / BVO-Seite
    Druckbare Version nach oben
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann » „Glücklich und erleichtert“: Vincent Keymer im Gespräch
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann

21.10.2019 - 18:24 von Klaus Steffan



15 Monate liegen zwischen Vincent Keymers zweiter und der dritten Großmeisternorm. „Sie hätte eher kommen sollen“, sagt Vincent. Mehrere Mal war er ganz dicht dran und scheiterte doch. Vorzuwerfen hat er sich deswegen nichts. „Das war einfach Pech.“
Mehr lesen...
    Druckbare Version nach oben
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann » Großmeister mit 14: Wie Vincent Keymer sich die dritte Norm holte
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann

19.10.2019 - 21:59 von Conrad Schormann



Großmeister mit 14, das gab es in Deutschland noch nie. Mit einem Remis in der neunten Runde des Grand Swiss auf der Isle of Man hat sich Vincent Keymer dreieinhalb Wochen vor seinem 15. Geburtstag den Großmeister-Titel gesichert.


Die erste Norm war ihm beim Grenke-Open 2018 gelungen, das er sensationell gewann und sich damit für das Grenke Classic 2019 qualifizierte. Wenig später in Dänemark legte er gleich die zweite von drei notwendigen Normen nach. Aber nach dem Grenke Classic, seinem ersten Kräftemessen mit der Weltklasse in einem Rundenturnier, geriet ein wenig Sand ins Getriebe – der sich am Samstag, 19. Oktober 2019, in Schnee von gestern verwandelte.
Mehr lesen...

KEYMER-JOHN-SAUNDERS-1024X683.JPG


Quelle: (Foto: John Saunders/Isle of Man Chess)
    Druckbare Version nach oben
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann » Isle of Man: Vincent Keymer und die keuchenden Sisyphosse
Perlen vom Bodensee - Blog von Conrad Schormann

19.10.2019 - 12:40 von Conrad Schormann


Spielt Vincent Keymer im Grenke Chess Classic 2019? Diese Frage habe ich vor den letzten beiden Runden des Opens auf der Isle of Man per E-Mail Christof Keymer gestellt – und dabei den Begriff „Jagd auf die GM-Norm“ verwendet. Das anhaltende Räuspern auf Seiten des Empfängers angesichts einer derart boulevardesken Formulierung war durch die Glasfaser (Scherz) bis an den Bodensee zu hören.
Ruhig bleiben, Schachboulevard! Vincent spiele auf der Isle of Man, um sich im Wettbewerb mit starken Gegnern zu verbessern, nicht, um eine Norm zu jagen, teilte Vater Keymer mit.
Nun, da der Wettbewerb beendet ist, dürften Vater, Sohn und Trainer zufrieden ihre Checkliste abhaken. Starke Gegner: check. Verbessert: check.
Mehr lesen...

KEYMERGELFAND-1.JPG


Zur Turnierseite... / ChessResults... / Livepartien auf Chessbase kommentiert...


Quelle: Foto: John Saunders/Turnierseite
    Druckbare Version nach oben
BSJ » Elisabeth Reich und Lukas Köhler in der bayerischen Landesauswahl
BSJ

15.10.2019 - 21:13 von Klaus Steffan


In der vergangenen Woche fand die Deutsche Ländermeisterschaft (DLM) in Würzburg statt, zu der die Landesverbände ihre „Nationalmannschaften“ entsandt hatten. Als Ausrichter nahm Bayern gleich mit zwei Teams teil. Oberfranken war in der zweiten Mannschaft durch Elisabeth Reich (Oberkotzau), den amtierenden bayerischen U16-Meister Lukas Köhler (Bamberg) und Kadertrainer Johannes Pfadenhauer (Bindlach) vertreten.

Als Schirmherrn konnten wir den bayerischen Ministerpräsidenten Herrn Dr. Markus Söder gewinnen. Er war durch seinen Staatssekretär für Sport, Herrn Gerhard Eck, vertreten, der dann den Wettbewerb der Bundesländer mit dem ersten Zug eröffnete.

Gleich zu Beginn des Turniers mussten wir gegen die erste bayerische Mannschaft ran, die ihrer Favoritenrolle auch gerecht wurde. In der zweiten Runde bekamen wir es mit dem Saarland, Deutschlands kleinstem Flächenland, zu tun.
Mehr lesen...


Die bayerische “Nationalmannschaft” bei der deutschen Ländermeisterschaft


Quelle: Bericht und Bilder von Johannes Pfadenhauer
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Erster Schachweltmeister aus Österreich
News - aktuell

11.10.2019 - 19:24 von Klaus Steffan


Burgenlands Schachtalent Dominik Horvath hat bei der letzten Staatsmeisterschaft bewiesen, dass er mit 16 Jahren bereits zu den besten Spielern in Österreich gehört. Jetzt hat er als erster Österreicher überhaupt eine Goldmedaille bei der U16-WM gewonnen.

Obwohl er erst 16 Jahre alt ist, kann der Eisenstädter Dominik Horvath bereits mit den besten Schachspielern Österreichs mithalten. Seine ersten Züge machte er im Alter von acht Jahren. Schon da zeigt sich, dass er ein gewisses Talent für den Sport hat, das ab diesem Zeitpunkt sofort gefördert wird.

"Alles hat bei einem Schachkurs in der Volksschule Kleinhöflein begonnen. Das hat mich dann gleich so sehr interessiert, dass ich wenig später burgenländischer Jugendlandesmeister wurde. Ich bin dann mit meinen Eltern auf Schachturniere gefahren und ein Jahr später habe ich das B-Turnier des großen internationalen Vienna Open in Wien.
Mehr lesen...

EG1B4374.JPG
Im spanischen Salobrena wird Dominik Horvath U16-Weltmeister im Blitzschach
Bilderarchiv - Jugendeuropameisterschaft in Bad Blankenburg


Quelle: Artikel auf burgenland.orf / Fotos Klaus Steffan
News Bilder
1546_EG1B4546.JPG 1546_EG1B4712.JPG 1546_u18_open.jpg 
    Druckbare Version nach oben
FIDE » Grand Swiss Chess auf Isle of Man - Magnus Carlsen auch dabei
FIDE

10.10.2019 - 17:17 von Klaus Steffan


Morgen beginnt das phantastisch besetzte Grand Swiss Chess Turnier auf der Insel Isle of Man mit Weltmeister Magnus Carlsen, Fabiano Caruana, Wesley So, Anand Viswanathan, Yangyi Yu, Sergey Karjakin, Alexander Grischuk, Levon Aronian und weitere viele namhafte Schachgrößen aus aller Welt. Insgesamt sind es nun 154 Spieler, darunter auch die beiden deutschen Großmeister Matthias Blübaum, Niclas Huschenbeth, IM Vincent Keymer und Deutschlands Nummer Eins der Damen Elisabeth Pähtz. Der Sieger des Turniers qualifiziert sich für das Kandidatenturnier 2020. Weltmeister Carlsen äußerte in einem Interview seine Verwunderung, dass er mitspielen darf, denn er ist amtierender Weltmeister und dieses Turnier ist eben auch ein Qualifikationsturnier um den Herausforderer des Weltmeisters zu ermitteln.

Zur Turnierseite... / ChessResults... / Livepartien auf Chessbase kommentiert...

EG1B2833.JPG


Quelle: Text: schach.com / Fotos: Maria Emelianova/Chess.com und Klaus Steffan
News Bilder
1545_arkady-dvorkovich_48872177018_o_20191010_1084151901.jpg 1545_phc02457-iom2019-emelianova_20191010_1101937759.jpg 1545_phc02463-iom2019-emelianova_20191010_1296192043.jpg 1545_drinks_48872707051_o_20191010_1208946838.jpg 
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Ein Volk unter Zugzwang - Ein schöner Bericht in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN
News - aktuell

07.10.2019 - 05:33 von Klaus Steffan


Ein Volk unter Zugzwang




In Armenien ist Schach Schulfach und Nationalsport. Woher kommt diese Obsession? Ein Besuch im Klassenzimmer – und eine Partie gegen einen Neunjährigen.

Link zum Bericht...


Quelle: VON ALEXANDER RUPFLIN
    Druckbare Version nach oben
Seiten (132): < zurück 1 (2) 3 4 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2019 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.04306 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012