Grenke-Chess
Der 13-jährige Vincent Keymer gewinnt sensationell das GRENKE Chess Open
05.04.2018 - 19:44

Unglaublich - Der 13-jährige Vincent Keymer gewinnt das Grenke Chess Open mit fast 1.500 Teilnehmern!
78_K-STEF6314.JPG

Die große deutsche Nachwuchshoffnung im Schach lässt über 50 Großmeister hinter sich und gewinnt 15.000 Euro Preisgeld.

Das GRENKE Chess Open 2018 endete mit einer Sensation. Vincent Keymer gewinnt das größte offene Schachturnier Europas. Mit einer Elo-Zahl von 2403 startete Keymer als Nr. 99 der Setzliste und ließ am Ende zahlreiche Weltklassegroßmeister hinter sich. In der letzten Runde besiegte er nach einem wilden taktischen Schlagabtausch mit Richard Rapport (Ungarn) die Nr. 2 der Setzliste und landete bei 8,0 Punkten aus neun Partien. Einen halben Punkt hinter ihm gingen mit Anton Korobov (Ukraine), Dmitry Gordievsky (Russland) und Alexei Shirov (Lettland) drei sehr starke Großmeister durchs Ziel.

Der von GRENKE gesponserte Keymer gilt als größtes deutsches Schachtalent und gehört in seiner Altersklasse U14 weltweit zu den stärksten Spielern. Den Sieg beim sehr stark besetzten GRENKE Chess Open hätte ihm trotzdem niemand zugetraut. Damit hat er sich im Prinzip für die GRENKE Chess Classic 2019 qualifiziert. Bei der diesjährigen Auflage mit Weltmeister Magnus Carlsen sind momentan drei Runden gespielt. Ob Keymer nächstes Jahr dabei ist, ließ er allerdings noch offen. Er meinte, dass er wohl nicht darauf bestehen werde bei seiner bescheidenen Elo-Zahl nächstes Jahr gegen die besten Spieler der Welt anzutreten.

Der Turniersieg in Karlsruhe brachte Keymer natürlich eine Großmeisternorm und nebenbei eine dicke Aufstockung seines Bankkontos, denn der erste Preis von 15.000 Euro geht ungeteilt an den in Mainz geborenen jungen Mann.


Georgios Souleidis (Pressechef GRENKE Chess Open/Classic)

zur offiziellen Turnierseite ...


Klaus Steffan


gedruckt am 22.07.2018 - 09:08
https://www.steffans-schachseiten.de/include.php?path=content&contentid=1278