Schachclub Bayreuth gewinnt Spitzenkampf

Veröffentlicht von

Am letzten Sonntag spielte das Bezoldteam Ihr erstes Heimspiel in der Kreisliga A gegen die Formation Helmbrechts/Presseck/Lehsten. In einem äußerst spannendem Kampf über fast 5 Stunden an den 8 Brettern gewinnen die Wagnerstädter knapp mit 4,5:3,5. Dabei trat die Spielgemeinschaft aus drei Vereinen mit fast den besten Spielern an. Einzig Dr. Reinhard Baar und Alexander Dohlus fehlten bei den Gästen.

Nominell gesehen waren die Gäste leicht favorisiert. Das neu formierte Bayreuther Team konnte in sehr wechselvollen spannenden Partien den Kampf recht ausgeglichen gestalten. Thomas Bezold stellte mit einem überzeugender Siegpartie die Führung her, nachdem Erich Sierek, Tobias Dörfler und Jonas Biebl eine Punkteteilung erreichten. Nach der Niederlage von Lotar Schubert stellten die Gäste Gleichstand her. Es stand nun lange 2,5 : 2,5. In einer wilden Partie mit Königsgambit an Brett 3 konnte Klaus Steffan trotz Turm weniger einen Generalangriff am offenen Königsflügel seines Gegners erfolgreich in einen Sieg ummünzen. Neuer Spielstand 3,5 : 2,5 für Bayreuth.

Nach der unnötigen Niederlage von Steffen Ludwig am Spitzenbrett musste es der Kampf an Tisch 5 richten. Der jüngste Spieler der Bayreuther Jakob Suermann setzte in einem dramatischen Endspiel seinen Gegner mit etwas Glück Matt. Damit stellte er den Sieg für die Mannschaft um MF Lotar Schubert sicher. Die Wagnerstädter sind mit 4 Punkten geteilter Erster in der Tabelle nach 2. Runden. Kommender Gegner in drei Wochen ist Bad Steben/Reinersreuth.