Schachclub Bayreuth geht zuversichtlich in die Zukunft – Pressemitteilung

Veröffentlicht von

Der Schachclub Bayreuth hielt am Freitag, 3.9.2021, seine turnusgemäße Jahreshauptversammlung ab. Vorstand Prof. Dr. Thomas Bezold gab nach der Begrüßung einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Coronabedingt konnte kein Ligaspielbetrieb durchgeführt werden, online-Turniere sorgen jedoch für eine gewisse Kompensation. Insgesamt profitierte Schach jedoch vom Lockdown, weil sich kaum eine andere Sportart so gut digitalisieren lässt wie Schach, was durch die hohen Spielerzahlen in den einschlägigen Schach-Internetportalen belegt ist. Blockbuster wie die weltweit äußerst erfolgreiche Netflixserie „Queen´s Gambit“ mit über 100 Millionen streamings trugen ebenfalls zur gesteigerten Popularität bei. Nach Aufnahme des analogen Spielbetriebs konnte auch der Schachclub Bayreuth reges Interesse und eine erfreuliche Anzahl von Neumitgliedern verzeichnen. Für die Außendarstellung wurde ein neues Logo designt, das das konzeptionell die Themen Bayreuth und Schach miteinander verknüpft. Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen wurde die bestehende Vorstandschaft bestätigt: 1. Vorsitzender bleibt für die nächsten beiden Jahre Prof. Dr. Thomas Bezold, der den Verein schon seit über 20 Jahren führt. Als Stellvertreter wurde Jürgen Zeitler wieder gewählt. Das Amt des Kassiers begleitet Steffen Ludwig, als Sportwart fungiert weiterhin Lotar Schubert. Neu in die Vorstandschaft gewählt wurde Timo Bahrs als Schriftführer.

Für die neue Saison 2021/22 wird der Verein erstmals wieder seit 2009 mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Weiterhin sind diverse interne Turniere und Vereinsmeisterschaften geplant. Die Social Media und Internetpräsenz soll weiter ausgebaut werden. Der Trainingsabend mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Theorieeinheiten, freiem Spielen und Trainingsturnieren wird von aktuellen und potentiellen Mitgliedern sehr gut angekommen. Insgesamt ist man im Schachclub Bayreuth gut durch die Coronazeit gekommen und in Bezug auf die weitere Vereinsentwicklung sehr zuversichtlich.

Quelle: Prof. Dr. Bezold – SC Bayreuth

Siehe auch diesen Beitrag