Jörg Schulz‘ langer Arm?

Veröffentlicht von

Nikola Franić ist neuer Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend. Ende Februar gab die DSJ bekannt, es habe sich eine Vielzahl von Bewerberinnen und Bewerbern auf die seit dem unfreiwilligen Abgang von Jörg Schulz freie Stelle beworben. Am Ende eines mehrstufigen Auswahlverfahrens sei die Wahl auf den 38-Jährigen gefallen.

Franić ist in Zagreb geboren und in Lippstadt aufgewachsen, wo er erste Kontakte zum organisierten Schach knüpfte, speziell zum LSV/Turm Lippstadt. Dort, ebenso wie später beim SK Marburg, hat er sich in der Jugendarbeit eingebracht. Als Student in Marburg war Franić ehrenamtlich im Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulverbands engagiert. „Als erstes möchte ich den Verband bestmöglich kennenlernen, indem ich möglichst viele Veranstaltungen begleite und so einen guten Eindruck von der DSJ und ihren vielen Helfern bekomme“, sagte Franić in seinem Antrittsinterview auf der DSJ-Seite.

Mehr lesen bei den Perlen