Der Bundestrainer ist schachmatt – Story im Spiegel

Veröffentlicht von

Topschachspieler protestieren gegen Bundestrainer Dorian Rogozenco und drohen einen Boykott an. Er soll eigenmächtig Geld ausgegeben und einen Freund bevorteilt haben. Nun zieht der Schachbund Konsequenzen.

Schach boomt in der Coronakrise. In den weltweiten Shut- und Lockdowns wenden sich immer mehr Menschen zu Hause dem jahrhundertealten Spiel der Könige zu – vor allem online. Die Netflix-Serie »Das Damengambit« begeistert auch Menschen, die sich bislang nicht für das Spiel interessiert haben. Und Schachweltmeister Magnus Carlsen organisiert eine Serie an Onlineturnieren mit einem Millionenpreisgeld. Das hat es zuvor noch nie gegeben.

Weiterlesen in Spiegel-Online

Bildquellen

  • spiegel-profilbild-redesign-700×401: Spiegel online