Pressemitteilung zum U12-Vergleichskampf Bayern vs. Sachsen

Veröffentlicht von

Im 30. Jubiläumsjahr der Wiedervereinigung messen sich die U12-Landesauswahlen (m/w) aus Sachsen und Bayern kommendes Wochenende (16.-18.10.) in der Jugendherberge Wirsberg unter strengen Hygienemaßnahmen im Schachsport.

In zwei Vierermannschaften spielen unsere Mädels und Jungs in vier Duellen jeweils einmal gegen eine Spielerin oder einen Spieler aus Sachsen. Jede Partie kann dabei über 4 Stunden dauern und fordert den Kindern höchste Konzentration und ein langes Durchhaltevermögen ab.

Am Ende gewinnt das Bundesland, welches über alle Runden hinweg die meisten Brettpunkte erzielt. Es gibt separate Wertungen für beide Geschlechter.

Oberfranken ist in Bayern im Mädchenschach führend, die beiden spielstärksten Spielerinnen Elisabeth Reich (Oberkotzau/Naila), Cora Hergenröder (Bamberg) kommen aus unserer Region. Betreut werden sie unter anderem von Johannes Pfadenhauer (Bindlach).

Rundenberichte, Mannschaftsaufstellungen, Ergebnisse und Photos finden sich unter www.bayerische-schachjugend.de

Wir stellen Ihnen auf Anfrage an lehrgaenge@bayerische-schachjugend.de gerne Photos und weitere Informationen zur Verfügung.

MädelsJungs
Elisabeth Reich (Oberkotzau) – 1457 DWZBenedikt Huber (Kelheim) – 1802 DWZ
Cora Hergenröder (Bamberg) – 1422 DWZLeo Navarro Jahnke (Ingolstadt) – 1798 DWZ
Veronika Flierl (Gern)- 1323 DWZLevin Isbilir (Erlangen) – 1733 DWZ
Laura Huber (Ergolding)  – 1305 DWZArne Deschler (Nürnberg) – 1665 DWZ

Johannes Pfadenhauer (Referent für Lehrwesen)


Anmerkung der Redaktion:

Schon 2003 im November fand im oberfränkischen Wirsberg der erste U12 Vergleichskampf statt. Er endete 39,5 : 32,5 für Bayern.

blank
Alle Beteiligten stellten sich zum gemeinsamen Gruppenfoto
blank
Am Spitzenbrett damals Verena Zier (rechts)
blank
Blick in den geräumigen Spielsaal

Bildquellen

  • alle_teilnehmer-1: stefkla
  • tag_3_1: stefkla
  • tag_3_3: stefkla
  • laenderkampf: stefkla