Aus der Saison 2019/20 könnte die Saison 2019/21 werden

Veröffentlicht von

Der Schachbundesliga e.V. hat am 10. Mai 2020 eine außerordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt. Hauptthema war die Weiterführung des derzeit ausgesetzten Spielbetriebes der 1. Schach-Bundesliga. Die vollzählig vertretenen Erstligavereine haben sich tendenziell dem Vorschlag des Vorstandes angeschlossen, die Saison 2019/20 um ein Jahr zu verlängern. Dies würde bedeuten, dass die verbleibenden sieben Runden möglichst bis zum Mai 2021 ausgetragen werden.

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Krise und der damit zusammenhängenden Rahmenbedingungen soll die abschließende Entscheidung in einer erneuten Videokonferenz am 21. Juni 2020 getroffen werden.

Markus Schäfer (Präsident)

Ulrich Geilmann (Vizepräsident)

Teaserfoto: Pixabay

Bildquellen

  • sign-1865303_1920: Teaserfoto: Pixabay