Logo

Donnerstag, 26. April 2018
1. Schachbundesliga » Die Weltelite des Schachs kommt in die Hauptstadt
1. Schachbundesliga

22.04.2018 - 21:53 von Klaus Steffan


Auch in diesem Jahr veranstalten die Schachfreunde Berlin mit der Zentralen Endrunde der Schachbundesliga ein weiteres Schachevent der Superlative, bei der sich entscheidet, wer Meister wird, wer die Medaillen gewinnt und wer den Gang in die zweiten Ligen antreten muss. Eine Vielzahl von Großmeistern und wahrscheinlich auch mehrere ehemalige Weltmeister werden sich zu drei spannenden Tagen in der Hauptstadt treffen.

Stattfinden wird dieses Event im MARITIM Berlin. In einem edlen Spielsaal, in dem alle 64 Bretter Platz finden. Auf dem Parkett und von einer Empore aus können Sie die Meisterinnen und Meister hautnah erleben und in Zeitnot mit Ihren Helden und Ihren Teams mitfiebern.
Wer sich Partien gerne fachkundig erklären lässt, wird nicht enttäuscht werden. Für die Zuschauer wird es eine Live-Kommentierung vor Ort geben. In einem großen Raum mir einigen hundert Sitzplätzen und Catering werden Sie bestens unterhalten.

Wer in Berlin nicht vor Ort dabei sein kann, wird die Partien des Events auf schach2018.berlin live verfolgen können. Alle 64 Partien pro Tag.
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » BLITZSCHACHTURNIER DER SUPERLATIVE
1. Schachbundesliga

22.04.2018 - 21:51 von Klaus Steffan


EILE IST GEBOTEN - ES SIND NUR NOCH WENIGE PLÄTZE FREI!

Emanuel Lasker hätte es sich nicht nehmen lassen daran teilzunehmen, würde er noch leben. Aus Anlaß seines 150. Geburtstages in diesem Jahr wurde 2018 nicht nur zum Lasker-Jahr ernannt, sondern es gibt in Berlin in weniger als zwei Wochen auch ein superstark besetztes Blitzturnier ihm zu Ehren. Bereits heute haben sich 41 Großmeister und 24 Internationale Meister angemeldet, womit sich das Turnier - abgesehen von der Blitzschach-Weltmeisterschaft 2015 - zum wohl bestbesetzten Blitzschachturnier Deutschlands der letzten Jahrzehnte, wenn nicht sogar aller Zeiten mausert. Es stellt damit sogar die 1998 ausgetragene 1. Internationale Neuköllner Blitzmeisterschaft in den Schatten.
Das Teilnehmerfeld umfasst nahezu die gesamte Deutsche Nationalmannschaft sowie zahlreiche internationale Spitzenspieler. Auch der Berliner Lokalmatador und mehrfacher Deutscher Meister im Blitzschach, GM Robert Rabiega, ist für das Turnier gemeldet. Am Rande eines Simultanspiels am 23. Februar in seiner Heimatstadt war ihm seine Vorfreude auf dieses Turnier deutlich anzumerken. Rabiega ist bis in die Fingerspitzen hochmotiviert für dieses, nach seinen eigenen Worten, wohl stärkste Blitzschachturnier Europas aller Zeiten!

Meldeliste der Angemeldeten ...
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Schachbundesliga mit zwei Spitzenkämpfen - Kann Solingen die Tabellenführung verteidigen?
1. Schachbundesliga

08.03.2018 - 19:45 von Klaus Steffan


Am 10. und 11. März finden die 11. und 12. Runde der Schachbundesliga statt. Solingen verteidigt die Tabellenspitze gegen Hofheim und Hockenheim, während in Speyer-Schwegenheim das immergrüne Duell zwischen Bremen und Baden-Baden auf dem Programm steht. Außerdem sind Hamburg und Bayern München Gastgeber einer Doppelrunde.
Nach dem überraschenden Sieg gegen die OSG Baden-Baden in der 10. Runde ist die SG Solingen plötzlich der Favorit auf die Meisterschaft. Allerdigs muss der Rekordtitelträger noch einige dicke Brocken aus dem Weg räumen. Am kommenden Samstag wartet mit Hockenheim der erste potentielle Stolperstein. Die Rennstädter haben zwar schon drei Kämpfe in dieser Saison verloren, sind aber für Solingen traditionell ein unbequemer Gegner. In der letzten Spielzeit gewann Hockenheim souverän mit 5,5:2,5. Vor dem Spitzenkampf muss Solingen mit dem Gastgeber Hofheim eine Pflichtaufgabe erfüllen, während Hockenheim mit Aachen auf dem Papier größere Gegenwehr zu erwarten hat.
Mehr ...
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Schachbundesliga: Duell um die Spitze in Aachen
1. Schachbundesliga

23.02.2018 - 15:53 von Georgios Souleidis


Am 24. und 25. Februar finden die 9. und 10. Runde der Schachbundesliga statt. Alle Augen richten sich auf den Spitzenkampf in Aachen. Hier duellieren sich Baden-Baden und Solingen um die Tabellenführung. Neben Aachen richten Deizisau, Hockenheim und Mülheim eine Doppelrunde aus.
Die OSG Baden-Baden und die SG Solingen liegen nach acht Runden mit einem Verlustpunkt an der Spitze. In der 10. Runde treffen diese Teams im vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft in Aachen aufeinander. In diesem Artikel schauten wir auf dieses Match voraus. Bevor es zum Spitzenkampf kommt, müssen beide Mannschaften am Samstag Pflichtaufgaben erfüllen. Baden-Baden tritt gegen Aachen an, während Solingen gegen Speyer-Schwegenheim zwei Punkte einfahren möchte. Am Sonntag startet der Gastgeber der Doppelrunde als Favorit gegen Speyer-Schwegenheim und möchte durch einen Sieg die Platzierung in der ersten Tabellenhälfte beibehalten.
Mehr lesen ...
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Beginn der zweiten Saisonhälfte...
1. Schachbundesliga

01.02.2018 - 22:09 von Georgios Souleidis


Das Auftaktprogramm meinte es gut mit der SG Solingen. Der deutsche Meister der Saison 2015/16 spielte bislang nur gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte und liegt mit weißer Weste aber leicht schlechterer Brettpunktewertung auf Platz zwei hinter Baden-Baden. In der 7. Runde wartet auf die Klingenstädter mit dem SV Werder Bremen der erste harte Brocken in der laufenden Saison. Bremen hat bisher von allen Teams das größte Elo-Plus erzielt und liegt nur zwei Punkte hinter Solingen auf Platz drei. Der Kampf findet in den Platinlogen des Weserstadions statt.
Mehr lesen ..
    Druckbare Version nach oben
1. Schachbundesliga » Spitzenkämpfe in Schwäbisch Hall
1. Schachbundesliga

07.12.2017 - 21:00 von Klaus Steffan


Am 09. und 10. Dezember finden die 5. und 6. Runde der Schachbundesliga statt. In Schwäbisch Hall trifft der Gastgeber mit Reisepartner Deizisau auf Bremen und Mülheim. Baden-Baden verteidigt die Tabellenführung zu Hause gegen Dresden und Berlin, während Solingen seine weiße Weste im Norden der Republik gegen Hamburg und Norderstedt wahren möchte. Außerdem empfängt Hockenheim mit Reisepartner Hofheim die Teams aus München.
Der SK Schwäbisch Hall richtet zum zweiten Mal hintereinander ein Bundesliga-Wochenende aus. Nach Hockenheim und Hofheim empfängt der Gastgeber zusammen mit Deizisau die Teams aus Bremen und Mülheim. Während Bremen und Deizisau gemäß dieser Statistik bislang über Erwartung agierten, ließen Schwäbisch Hall und Mülheim einige Elo-Punkte liegen. Nominell fällt von den vier Mannschaften nur Mülheim etwas ab, trotzdem darf man insbesondere an diesem Spielort ausnahmslos spannende Kämpfe erwarten.
Link zum kompletten Vorbericht ...
    Druckbare Version nach oben
Seiten (17): (1) 2 3 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Seite in 0.01859 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012