Logo

Donnerstag, 26. April 2018
Chess24 » Caruana gewinnt schon wieder! Sieben Erkenntnisse der GRENKE Chess 2018 - tolles Resümee auf Chess24
Chess24

12.04.2018 - 20:24 von Klaus Steffan


Fabiano Caruana ist derzeit nicht zu stoppen. Mit einem Schwarzsieg in der Schlussrunde der GRENKE Chess Classic gegen Nikita Vitiugov sorgte der US-Amerikaner für ein Déjà-Vu der besonderen Art, denn er gewann wie vor vier Wochen mit +4 und einem ganzen Punkt Vorsprung vor dem Rest des Feldes. Den zweiten Platz belegte Weltmeister Magnus Carlsen, der sich in der Schlussrunde mit einem Remis gegen Vishy Anand begnügen musste. Hier unsere Erkenntnisse aus diesem Turnier.
Mehr lesen ...

    Druckbare Version nach oben
Schachturniere » Bamberg-Open 2018 ist ausgebucht...
Schachturniere

05.04.2018 - 20:45 von Klaus Steffan


5 Wochen vor Turnierbeginn haben wir die Kapazitätsgrenze erreicht.


UNSER TURNIER IST RESTLOS


Das Onlineformular ist weiterhin erreichbar, die Nachrückerliste ist nun aktiv. Wir informieren Sie, wenn Startplätze frei werden.




zur offiziellen Turnierseite ...
    Druckbare Version nach oben
Grenke-Chess » Der 13-jährige Vincent Keymer gewinnt sensationell das GRENKE Chess Open
Grenke-Chess

05.04.2018 - 20:44 von Klaus Steffan


Unglaublich - Der 13-jährige Vincent Keymer gewinnt das Grenke Chess Open mit fast 1.500 Teilnehmern!
78_K-STEF6314.JPG

Die große deutsche Nachwuchshoffnung im Schach lässt über 50 Großmeister hinter sich und gewinnt 15.000 Euro Preisgeld.

Das GRENKE Chess Open 2018 endete mit einer Sensation. Vincent Keymer gewinnt das größte offene Schachturnier Europas. Mit einer Elo-Zahl von 2403 startete Keymer als Nr. 99 der Setzliste und ließ am Ende zahlreiche Weltklassegroßmeister hinter sich. In der letzten Runde besiegte er nach einem wilden taktischen Schlagabtausch mit Richard Rapport (Ungarn) die Nr. 2 der Setzliste und landete bei 8,0 Punkten aus neun Partien. Einen halben Punkt hinter ihm gingen mit Anton Korobov (Ukraine), Dmitry Gordievsky (Russland) und Alexei Shirov (Lettland) drei sehr starke Großmeister durchs Ziel.

Der von GRENKE gesponserte Keymer gilt als größtes deutsches Schachtalent und gehört in seiner Altersklasse U14 weltweit zu den stärksten Spielern. Den Sieg beim sehr stark besetzten GRENKE Chess Open hätte ihm trotzdem niemand zugetraut. Damit hat er sich im Prinzip für die GRENKE Chess Classic 2019 qualifiziert. Bei der diesjährigen Auflage mit Weltmeister Magnus Carlsen sind momentan drei Runden gespielt. Ob Keymer nächstes Jahr dabei ist, ließ er allerdings noch offen. Er meinte, dass er wohl nicht darauf bestehen werde bei seiner bescheidenen Elo-Zahl nächstes Jahr gegen die besten Spieler der Welt anzutreten.

Der Turniersieg in Karlsruhe brachte Keymer natürlich eine Großmeisternorm und nebenbei eine dicke Aufstockung seines Bankkontos, denn der erste Preis von 15.000 Euro geht ungeteilt an den in Mainz geborenen jungen Mann.


Georgios Souleidis (Pressechef GRENKE Chess Open/Classic)

zur offiziellen Turnierseite ...
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Im Netz gesehen - Keymers Meisterstück
News - aktuell

03.04.2018 - 19:40 von Klaus Steffan


Keymers Meisterstück


von IM STEFAN LÖFFLER, Wien

Am Ende liefen auf den neun Brettern auf der Bühne der Karlsruher Schwarzwaldhalle nur noch zwei Partien: Die von Magnus Carlsen und die von Vincent Keymer. Dass der Weltmeister gegen Matthias Blübaum nicht mehr über ein Remis hinauskommen würde, war offensichtlich. Währenddessen setzte der 13jährige Schüler aus Mainz gegen Richard Rapport, der mit 2715 Elo zur erweiterten Weltspitze zählt, einen Kraftzug nach dem anderen. Zwischen ihnen ging es um den Sieg im größten Open Europas. Als der Ungar sich seinem jungen Gegner geschlagen gab, brandete Beifall auf. Vincent Keymer hatte allen die Show gestohlen.

Dabei hätte es ihm, als er morgens aufstand, eigentlich schon gereicht, wenn er am letzten Tag in einer der verbleibenden beiden Partien ein Remis geholt hätte. Das hätte für seine erste Großmeisternorm genügt und einen Meilenstein in seiner jungen Karriere gesetzt. Stattdessen brachte der Tag zwei Siege gegen zwei starke Großmeister: Das bedeutet den unangefochtenen ersten Platz im Open (Endstand), 15 000 Euro Preisgeld und dass sein Name in den nächsten Stunden und Tagen durch viele Medien geht…

Weiterlesen auf der Internetplattform der FAZ

    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » ELISABETH PÄHTZ IST EUROPAMEISTERIN IM SCHNELLSCHACH!
News - aktuell

03.04.2018 - 18:53 von Klaus Steffan


Im georgischen Tbilissi wurde die beste deutsche Schachspielerin Elisabeth Pähtz heute Europameisterin im Schnellschach . Nachdem sie in dieser Disziplin schon bei den Weltmeisterschaften im Dezember auf dem Treppchen stand, konnte sie sich bei den kontinentalen Titelkämpfen durchsetzen.

ELISABETH PÄHTZ IST VIZE-EUROPAMEISTERIN IM BLITZSCHACH!

Einen Tag nach ihrem EM-Sieg im Schnellschach konnte Elisabeth Pähtz im Blitzschach mit der Silbermedaille einen weiteren Erfolg feiern. Sie erzielte 9,5 Punkte aus 13 Partien und verlor nur gegen die neue Europameisterin Anna Musitschuk. Der Deutsche Schachbund gratuliert zu diesem großartigen Ergebnis!

PAEHTZ_TITEL.JPG
    Druckbare Version nach oben
BSJ » Bayerische Jugend-EM in Bad Kissingen und Burg Wernfels
BSJ

01.04.2018 - 21:17 von Klaus Steffan


Vom 02. - 06. April 2018 finden die Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften statt. Zum Vorbericht aus Sicht des BVO.


Die Jungs spielen in der JH Bad Kissingen


Die Mädchen spielen in der JH Burg Wernfels
Zu den Ergebnisseiten ...

Wünschen wir allen Teilnehmern maximalen Erfolg.

    Druckbare Version nach oben
Seiten (141): < zurück 1 (2) 3 4 weiter > Mein Newsarchiv sortiert nach Datum
 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Seite in 0.02968 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012